Kann ein 13-Jähriger besser rechnen als die NASA?

Allgemein

BILD, N24, Focus und all die üblichen Verdächtigen berichteten triumphierend, ein Potsdamer Schüler habe „die Gefahr eines Asteroideneinschlags richtig berechnet und damit die NASA blamiert“. Eine schöne Geschichte – und natürlich zu schön, um wahr zu sein.

Die Geschichte ging mit Überschriften wie “Nico und der Weltuntergang” sogar um die Welt, wurde bis nach Indien kolportiert und kam als fette Ente zurück. Wer die Geschichte noch immer in einer eigentlich ganz seriösen Tageszeitung nachlesen will, klickt hier beim Berliner Tagesspiegel. Wer wissen will, wie eine solche Ente entsteht und ihre Klone in teilweise doch seriösen Medien repliziert werden, kann das in der weniger leichtgläubigen Süddeutschen Zeitung nachlesen. Die Redaktion des Senders N24 wurde sogar noch von einem Fachmann gewarnt, konnte es aber dennoch nicht lassen.

Die Meldung kehrte von ihrer Weltumrundung als fette Ente wieder zurück. Und so sieht sie aus, nachdem sie abgeschossen wurde:

focanard2.jpg

“Astronomie: Schüler rechnet NASA etwas vor”, hatte die Überschrift bei Focus Online kurz zuvor noch gelautet.

(bk)

Süddeutsche Zeitung