Offiziell: Der Asus Eee PC 900 ist da

Allgemein

Mit Daten und Zahlen und endlich einem randlosen Display. Was war daran eigentlich so schwer?

Offiziell von Asustek Computer vorgestellt: der Eee-Nachfolger mit dem schlüssigen Namen Eee PC 900. Jetzt mit 8,9″ (also fast 9 Zoll) Display, und ohne schwarzen Rand, auf das nach Herstellerangaben 1024×600 Pixel passen. Die integrierte Webcam knipst mit 1,3 Megapixeln, das Touchpad kann Multitouch, also Tricks wie Zoomen und Scrollen mit zwei Fingern.

Gespeichert wird zunächst auf ein immerhin ganzes GigaByte DDR2, die Linux-Version kommt mit 20 Gbyte SSD-Platte, die Windows-(XP Home-)Ausgabe aus Gründen des kostspieligeren Betriebssystems nur 12 Gbyte. WLAN nach 802.11b/g, drei USB 2.0 Ports, VGA-Out, Ethernet, Audioanschlüsse.

Und wenn ich jetzt raten soll: die Modellnummer “900” hat wohl irgendwas mit dem eingebauten 900 Mhz Intel Mobile Celeron zu tun. Kostet knapp 400 Schleifen. Aber das Wichtigste: Ist jetzt auch in richtigem Schwarz zu haben. Ohne Aufpreis. [fe]

Digitimes