Dell findet Lösung für Vista-Problem

Allgemein

PC-Nutzer sind nicht völlig begeistert von Vista, aber Microsoft wäre ein gefährlicher Feind. Was tun?

Wie unsere INQ-UK-Kollegen durch geduldiges Kontrollieren der Dell-Online-Angebote entdeckten, hat Dell, der zur Zeit nach HP zweitgrösste Anbieter von PCs und Notebooks, die Lösung für das Vista-Akzeptanz-Problem gefunden. Weil das Geschrei nicht verstummen will, Vista sei keineswegs besser als XP, andererseits Computerverkäufe ohne Betriebssystem den Zorn Redmonds heraufbeschwören würde, ersann Dell die Kombilösung.

Man installiert Windows XP auf den Kisten und legt Vista als Upgrade-DVD mit in die Verpackung. Beide Windowsversionen werden vom Support unterstützt, solange die Garantie gilt. Mal sehen, ob sich das in der Praxis bewährt. [fe]

Inquirer UK