Nvidia: Physik-Engine ist integriert und läuft so gut wie

Allgemein

Vor zwei Monaten kaufte sich Nvidia den Physics-Spezialisten Ageia. Und demonstrierte jetzt realistischere Physik bei Geforce-beschleunigten Games.

Die Portierung der Ageia-Technologie zu Nvidias CUDA sei schon beinahe vollständig gelungen. Das bestätigte Manju Hegde, Mitbegründer und früherer CEO von Ageia, der jetzt in den Diensten von Graphzilla steht. Die Schnelligkeit, mit der Ageias PhysX von einer eigenständigen API in Nvidias CUDA portiert wurde, erscheint allerdings erstaunlich. CUDA wird von der Geforce-8-Serie an unterstützt, unter Geforce 8800 macht es relativ wenig Sinn.

Die seit Jahren von verschiedenen Anbietern versprochene echte Physik-Fähigkeit scheint tatsächlich zu materialisieren. Um zu überzeugen, führte Hegde ein ähnliches Partikel-Demo vor wie Intel mit einem Nehalem-Prozessor während des IDF – und erzielte dabei die zehnfache Geschwindigkeit.

(bk)

TG Daily

CUDA Zone