IBM patentiert den Katastrophenschutz

Allgemein

Die Menschen seien ja so kopflos im Falle eines Massenunglücks oder einer (Natur-) Katastrophe. Da müsse jemand mit kühlen Kopf die Krisenkontrolle übernehmen. Dieses Recht versucht IBM sich per Patent zu sichern.

inq_ibmchaos.jpg Macht Euch keine Sorgen, wir regeln das schon! Mit dieser Botschaft versuchen sich die Menschenfreunde der International Business Machines Corporation ein nettes kleines Monopol für die technischen Kontrollsysteme in stationären und mobilen Katastrophen-Leitstellen zu sichern. IBMs Patentanmeldung bezieht sich schön oberflächlich auf “Programmcode für chaotische Episoden nach Stürmen, Erdbeben, Flutwellen, Sonnenstürmen (!), Überschwemmungen, Terroranschlägen, Krieg und Pandemien.” Also für dauernd, denn irgendwas ist ja immer, speziell in den USA. “Wir Menschen sind halt generell schlecht vorbereitet, wenn es um unvorhersehbare Ereignisse geht”, betont Deep Blue. Der tiefblaue Vorstoß könnte in Zukunft aberwitzige Situationen erzeugen: “Sir, Sie müssen erst dem Lizenzvertrag zustimmen, bevor ich Sie aus dem Wasser fischen darf.” (rm)

Valleywag

IBM und Cisco wollen Geld mit Katastrophen verdienen
inq_ibmchaos2.jpg