Ein Viertel mehr russischer Internetmarkt

Allgemein

Siehe da, jenseits von SPAM-Maschinerie und Cyber-Crime entwickelt sich im russischen Reich auch das normale Internet ganz prächtig.

Wohin zieht es eigentlich russische Internetsurfer, außer zu Ihrem Geld? Eine gestern veröffentlichte ComScore-Studie will herausgefunden haben, dass die Russen im Februar fast jeden zweiten Tag online waren und dort jedes Mal im Schnitt 82 Minuten herumgesurft sind. Zum Vergleich: Europäische Internetnutzer waren nur 4 Tage mehr online und blieben lediglich 9 Minuten länger. Das macht rechnerisch 1.515 Online-Minuten pro EU-Nutzer gegenüber 1.078 Minuten pro Russen. Bei 25 Prozent Wachstum in 2007 wird es wohl nur zwei Jahre brauchen, die Europäer eingeholt zu haben.
Die größte Reichweite verzeichnete die Seite des Suchmaschinenbetreibers Yandex. Sie wurde von 62,4 Prozent aller russischen Surfer benutzt. Die Seiten von Google Inc. hingegen brachten es nur auf 40,5 Prozent. Die längsten Besuchszeiten reklamiert das Facebook-Pendant vkontakte.ru für sich: stolze 689 der nationalen 1.078 Internet-Minuten vereint es auf sich. (rm)

IT-Times