Symantec entlässt Mitarbeiter

FinanzmarktUnternehmen

Das Sicherheitsunternehmen will seine Besatzung kürzen. Verantwortlich dafür sind Umstrukturierungspläne des Unternehmens.

Der weltgrößte Hersteller von Sicherheitssoftware plant einen Stellenabbau. Zu einer konkreten Zahl hat sich Symantec bislang noch nicht geäußert. Eine Sprecherin teilte gestern Abend laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters jedoch mit, dass die Stellen an mehreren Standorten wegfallen sollen.

“Als Teil unserer fortschreitenden Fokussierung die Betriebskosten in den Griff zu kriegen, hat Symantec einige Restrukturierungen veranlasst, einschließlich eines Stellenabbaus”, meint Yunsun Wee, die Sprecherin des Unternehmens. Derzeit beschäftigt Symantec weltweit rund 17.000 Mitarbeiter. Im Januar dieses Jahres gab das Unternehmen bekannt einen Gewinn von 132 Millionen US-Dollar erwirtschaftet zu haben. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen