Studie: USB-Sticks gefährden Unternehmen

WorkspaceZubehör

Eine Studie des Speicherkarten-Herstellers SanDisk belegt: Die Nutzung von USB-Sticks im Unternehmensumfeld ist mit Risiken verbunden.

Eine neue Studie verheißt nichts Gutes für die Unternehmenssicherheit: Demnach gefährden ungesicherte USB-Sticks massiv die Sicherheit. 77 Prozent der Befragten Mitarbeiter gaben an private Flash-Laufwerke auch für berufsbezogene Zwecke genutzt zu haben. Dabei wurden Kunden- und Finanzinformationen, Geschäftspläne, Mitarbeiterdaten, geistiges Eigentum sowie Quellcode auf die portablen Datenträger kopiert.

Das Größte Risiko ist die Mobilität der USB-Sticks. Diese sind inzwischen so klein, dass sie in vielen Fällen verloren gehen. Etwa einer von zehn Endnutzern gab an, schon einmal ein Flash-Laufwerk an einem öffentlichen Ort gefunden zu haben. Das beliebteste Vorgehen bei einem gefundenen Flashlaufwerk ist übrigens: Anschließen und Daten ansehen. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen