Opera schlägt sich auf die Seite von Android

BetriebssystemBrowserMobileNetzwerkeSmartphoneWorkspace

Mit ihrem Mini-Browser unterstützen die Skandinavier Googles herannahende Handy-Plattform.

Für Android hat Google natürlich einen Browser eingeplant. Den hat noch niemand zu Gesicht bekommen, was vielleicht auch nicht mehr nötig ist, denn die Jungs von Opera Software boten soeben an, ihren Opera Mini-Browser für Android zur Verfügung zu stellen.

Damit kommen die Norweger Apple zuvor, wo angeblich darüber nachgedacht wurde, Safari auf Android zu portieren. Eine Vorschau-Version (“technical preview”) wurde bereits auf der Opera-Labs-Site hinterlegt. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen