Freundliches Feuer vom Killer-Robot

Allgemein

Was ist eigentlich aus den tollen Kampfrobotern im Irak geworden? Jetzt wissen wir es.

Im vergangenen Jahr gruselten wir uns vor den SWORDS Kampfrobotern der US-Armee, die unter gröbster Missachtung sämtlicher Asimov‘scher Robotergesetze im Irak arme Iraker ermorden sollten. Und warum hören wir nichts mehr davon? Weil erst einmal eine Nachrichtensperre zum Thema erlassen worden war. So langsam kommt die Wahrheit ans Licht, weil nämlich die unerschrockenen Reporter des US-Magazins “Popular Mechanics” deprimierte Roboter-Hersteller so lange ausquetschen, bis diese mit der Information herausrückten. Dass nämlich die schrecklichen Killermaschinen zwar auf irakischem Boden aufgestellt wurden, dann aber nie zum Einsatz kamen und augenblicklich wieder eingemottet wurden. Weil sich nämlich deren Waffen bewegt hatten. Ohne Grund. Nur bewegt, nicht abgefeuert, aber selbst diese minimale Fehlfunktion der Killerbots jagte den Verantwortlichen einen solchen Schrecken ein, dass sie sofort den Aus-Knopf drückten. Und es kann zehn bis 20 Jahre dauern, bis man sich bei der Army wieder mit diesen Maschinen beschäftigen werde. Das war‘s dann erstmal mit den Robo-Söldnern, und ich bin bei aller Sympathie für die Blechkollegen gar nicht traurig darüber. [fe]

Popular Mechanics