Analysten: Windows ist am Ende

Allgemein

Die Marktforensiker von Gartner Dataquest sehen das Windows Modell am Ende seines Lebens angelangt.

Windows bricht zusammen. Zumindest verkündete das Gartner Analyst Michael Silver. Es gibt wirklich Argumente für seinen Standpunkt. Betrachtet man die Schwierigkeiten, die Microsoft beim Upgrade seiner Kundenbasis von Windows XP auf Vista hat, daher versprechen musste, den Vista-Nachfolger früher als geplant bereit zu stellen und XP nicht völlig und schon zur Mitte des Jahres vom Markt zu nehmen. Apple konnte demgegenüber sein OS X vom Desktop und Notebook erfolgreich auf das (i)Mobiltelefon transferieren. Microsoft war mit ähnlichen Versuchen in der Vergangenheit mehrfach gescheitert, Windows Mobile blieb ein Entwicklerspielzeug. Auch in der neuen Gerätekategorie der Mobile Internet Devices (MID) spielt Redmond eine Nebenrolle: hier glänzt Linux in speziellen Distributionen. Untergang des Abendlandes schön und gut, aber Microsoft hat eine extrem fest etablierte, riesige Kundenbasis, also dürfte die Apokalypse des Grossen Fensters noch auf sich warten lassen. [fe]

Cnet