Schwere Sicherheitslücke in Lotus Notes

SicherheitSicherheitsmanagement

Secunia-Sicherheitsexperten sind über einige kritische Sicherheitslücken in der beliebten Mailing- und Datenbank-Software gestolpert.

Einige extrem kritische Sicherheitslücken erlauben es Angreifern das System von Lotus Notes Usern zu infiltrieren. So können die Angreifer die Bugs ausnutzen um einen Buffer-Overflow zu erzeugen. Dadurch ist es theoretisch möglich beliebigen Binärcode auf dem Rechner des Notes-Users auszuführen. Bislang gibt es allerdings noch keine Exploits für diese Lücken. IBM hat bereits reagiert und ein Update für seine Software veröffentlicht. Notes-Usern wird dringend angeraten den IBM-Patch aufzuspielen. Betroffen sind Versionen 5, 6, 7 und 8. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen