iSuppli: Halbleitermarkt wächst kaum noch

Allgemein

Der wirtschaftliche Abschwung habe die Halbleiterbranche erreicht, behaupten amerikanische Marktforscher.

Nach Angaben von iSuppli dürften die meisten internationalen Halbleiterhersteller in diesem Jahr nur ein sehr viel langsameres Wachstum erleben als ursprünglich erwartet. Fünf der insgesamt sechs großen Marktsegmente können 2008 kaum noch zulegen, glauben die Marktforscher.

Bei den elektronischen Ausrüstungen gebe es maximal noch 5,9 Prozent mehr Umsatz als 2007, wo der Markt noch rund 7 Prozent zulegte. Noch mikriger werde das Segment “Wired Communication” vorankommen. Im besten Falle seien 3,9 Prozent mehr Umsatz zu erwarten. Das ist ein herber Rückschlag, lag das Plus im vorigen Jahr doch noch bei 13 Prozent.

Bei Wireless Communication hält sich der Rückschlag mit 11,1 auf nun noch 8,2 Prozent in Grenzen. Ähnlich sieht es im Computerbereich aus: 9,6 Prozent in 2007, 8,6 Prozent in 2008. Einzige Trendwende findet sich im PC-Halbleitermarkt, wo ein stärkeres Wachstum von 5,3 Prozent prognostiziert wird. Das liege hauptsächlich an dem beendeten Preiskampf zwischen Intel und AMD, der voriges Jahr die Margen bröckeln ließ. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen