Neue Internet-Domain für “persönliche” Websites

Netzwerke

Das jüngste europäische Land Montenegro gibt seine Landes-Domain .ME frei. Motto: “.me is about you”.

Web-Adressen wie “love.me” oder “drive.me” sollen bald alltäglich sein. Der US-Registrar Afilias, der schon die Einführung der .info-Domain betreute, sowie de weltgrößte Domain-Anbieter GoDaddy.com steuern und vermarkten .me für den offiziellen montenegrinischen Registrar DoMEn.

Vertreter des Staates, dessen eigene Domain erst im September 2007 genehmigt wurde sowie die US-Partner erwarten eine riesige Nachfrage. Sie folgen dabei dem Prinzip, das auch schon bei der Einführung der Domain .asia galt – zunächst können einige Markenzeichen-Inhaber ihre Rechte an so einer Domain anmelden, danach wird bei Mehrfach-Interesse eine Auktion der Domain stattfinden.

Die Domain-Verteilung der ersten Phase ist aufgespalten in eine montenegrinische und eine generellere “Sunrise period” – Einheimische natürlich zuerst. Dann erst soll jeder weitere Nutzer Domainwünsche anmelden können. Einige allgemeine Begriffe mit vermutlich hohem Nachfragewert werden schon jetzt zurückgehalten, um später an den Meistbietenden versteigert zu werden, etwa contact.me, drive.me oder fly.me.

Mit der ersten Phase für Rechte-Inhaber beginnen die Registrare im Mai, die zweite Anmeldephase soll auf der Basis “Wer zuerst kommt, mahlt zuerst” am 17. Juli beginnen. Zwischen der “Sunrise period”, “Landrush period” und der offenen Registrierung soll jeweils eine kleine Ruhepause stattfinden, um die offiziellen Domain-Registrare zu entlasten.

Mehr über die domain .me hier auf der offiziellen Website dazu. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen