Heute ist Barcelona-Tag

Allgemein

AMD konnte endlich die breite Verfügbarkeit des Quad-Core-Serverchips bekannt geben. Noch nie hing das Schicksal einer Firma so sehr von einem Stückchen Silizium ab.

Sechs Monate nach dem Fehlstart, vielmehr der offiziellen Markteinführung kommt der neue Chip in zehn verschiedenen Geschmacksrichtungen. John Fruehe, bei AMD für die weltweite Marktentwicklung zuständig: „Wir sind jetzt im Rennen, das Produkt ist draußen. Alle Fixes sind gemacht und alles sieht wunderbar aus.“

Die Sonne scheint wieder in Sunnyvale, Kalifornien.

barcelona.jpg

AMD sprach heute von zehn OEM-Plattformen mit Barcelona. Ganz oben auf der Abnehmerliste steht der weltgrößte PC-Hersteller Hewlett-Packard, der Barcelona-Systeme schon einige Zeit beworben hatte. HP bietet offenbar acht der zehn Barcelona-Varianten an, die AMD für die Hersteller freigab.

(bk)

The Inquirer UK