Online-Werbemarkt startet gut ins Jahr 2008

MarketingNetzwerkeWerbung

Im ersten Quartal 2008 konnte der Online-Werbemarkt um 75 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des vorigen Jahres zulegen.

Auf 305 Millionen Euro wuchs der Umsatz mit Bannern, Popups und gesponsorten Webseiten nach Zahlen von Thomson Media Control. Am meisten investierte die Telekommunikations- und Internetbranche selbst in Online-Werbung. Sie gab im ersten Quartal 2008 rund 77 Millionen Euro aus, gefolgt von Handels- und Versandhäusern mit Ausgaben in Höhe von 65 Millionen Euro. Medien und Entertainment-Anbieter (34 Millionen Euro), Banken und Finanzdienstleister (27 Millionen Euro) sowie die Touristik- und Gastronomie-Branche (26 Millionen Euro) vervollständigen die Top 5.

»Nicht nur kleine Banner und Popups sind beliebte Werbeträger. Viele Unternehmen investieren auch im Netz in großflächige Anzeigen und Filmspots mit hoher Werbewirkung«, stellt Bitkom-Präsident Scheer fest.

Im vorigen Jahr hatte der Markt für klassische Online-Werbung bereits den Rekordumsatz von 976 Millionen Euro erreicht. Eine Marke, die in diesem Jahr wohl erneut übertroffen werden dürfte. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen