Nokia Deutschland droht Mitarbeitern

JobsKarriere

Die allgemeine Betriebsratsveranstaltung in Düsseldorf sei keine Arbeitszeit, erklärte Nokia-Deutschland-Chef Klaus Goll, man werde arbeitsrechtliche Maßnahmen einleiten.

Nokia Deutschland wird geschlossen, daran ist nicht zu zweifeln. Die Mitarbeiter haben also nichts zu verlieren. Gleichwohl soll Nokias Deutschland-Chef nach Informationen der WAZ mit “arbeitsrechtlichen Konsequenzen” gedroht haben, wenn jemand an der “Informationsveranstaltung” des Betriebsrates in Düsseldorf teilnehme.

Die Gespräche zwischen Handy-Hersteller Nokia und dem Betriebsrat seien ins Stocken geraten und drohten zu eskalieren, schreibt die WAZ. Zugleich habe die IG Metall zu einer Pressekonferenz bei Nokia in Düsseldorf eingeladen. Auf die Ergebnisse darf man gespannt sein: Betriebsrat und Gewerkschaften scheiterten offenbar bisher an ihren Forderungen, die Schließung hinauszuzögern, einem möglichen Investor entgegenzukommen und einen “ordentlich ausgestatteten Sozialplan” zu verhandeln. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen