IBM: Interesse an ProSiebenSat1-Sparte

IT-ProjekteOutsourcingÜbernahmenUnternehmen

Big Blue will nicht etwa in das Medienbusiness einsteigen, sondern die IT-Sparte aus dem Sender herauslösen.

Das Handelsblatt berichtet in seiner heutigen Ausgabe, dass der deutsche TV-Sender durchaus willens sei, die IT des eigenen Hauses an den US-Technologieriesen abzutreten. Ein entsprechender Vertrag solle noch diese Woche unter Dach und Fach gebracht werden.

Der Verkauf betrifft die gesamt ProSiebenSat1-Produktionsgruppe (PSP) mit immerhin über 1.000 Beschäftigten. Allerdings sei noch offen, wieviel von der Belegschaft IBM tatsächlich übernehmen werde. Auch der Verkaufspreis wurde noch nicht erwähnt. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen