E-Plus zieht bei Tchibo ein

MobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

Der Kaffeeröster Tchibo will bundesweit Filialen schließen, mehr als 50 davon übernimmt der Mobilfunker E-Plus.

Der Großteil der Verkaufsflächen soll als Partnershop genutzt werden, erklärt E-Plus, rund 20 weitere Filialen zu Shops für den zu Jahresanfang übernommenen Mobilfunkhändler SMS Michel umgebaut werden. »Durch die Übernahme der Ladenlokale von Tchibo setzen wir unsere Strategie fort, bundesweit Top-Lagen für unseren Vertrieb hinzuzugewinnen. Damit bauen wir jetzt auf einen Schlag unsere Marktpräsenz massiv aus«, freut sich Dr. Jörg Ehmer, Chief Sales Officer der E-Plus Gruppe. »Die Tchibo-Filialen befinden sich nahezu ausschließlich in A-Lagen, was es uns ermöglicht, für unsere Kunden noch präsenter zu sein.« (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen