Wal-Mart schmeisst Sony und Warner raus

Allgemein

Die amerikanische Supermarkt-Kette will ihre Position im Wettbewerb mit iTunes mit DRM-freien Angeboten stärken. Und wer sich nicht fügt, fliegt.

Schon vor vier Monaten hat Wal-Mart angekündigt, auf DRM-freie Downloads umsteigen zu wollen, und den Plattenfirmen eine Übergangszeit gegeben, um ihr Sortiment auf MP3-Dateien ohne Kopierschutz umzustellen. Das wollten Warner und Sony BMG Gerüchten zufolge nur mitmachen, wenn Wal-Mart im Gegenzug mehr Geld herausgerückt hätte, was der Discounter aber nicht wollte.

Und so hat man sich nun offenbar im Streit getrennt: Im Wal-Mart-Sortiment gibt es Songs der beiden Plattenfirmen nur noch, wenn sie sich auf einer Compilation befinden, die ein anderes Musikunternehmen herausgebracht hat. Der P2P-Welt wird’s egal sein … [gk]

musikwoche.de