Intel produziert Diebstahlsicherung für Notebooks

MobileNotebookSicherheit

Im vierten Quartal dieses Jahres plant Intel eine innovative Diebstahlsicherung für Notebooks auf den Markt zu bringen.

Mit Details zu dem Diebstahlschutzsystem hält sich Intel bislang zurück: Fest steht jedoch, dass es sich dabei um eine Erweiterung von Intels Active Management Technology handelt. Diese ist Teil der Centrino vPro-Plattform, die Systemadministratoren die Möglichkeit bietet Rechner per Remote Zugriff zu bedienen. Im Ernstfall “blockiert das System im Grunde die Festplatte so, dass Diebe die Daten nicht nutzen können”, meint Dadi Perlmutter, Vizepräsident und zuständig für Intels Mobility Group.

In einem Protokoll von Perlmutters Präsentation, im Rahmen des dem Intel Developer Forums (IDF) in Shanghai, lassen sich weitere Details zu dem Diebstahlschutzsystem entdecken. Der Chip-Hersteller gibt allerdings bislang nur einige wenige Einzelheiten der neuen Technologie bekannt. Feinheiten werden erst mit der Veröffentlichung des Produkts aufgeklärt – so der Chipgigant. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen