300 Millionen Dollar für Vista-Image-Kampagne

BetriebssystemMarketingSoftwareWerbungWorkspace

Microsoft lässt sich eine Werbekampagne, die das Image von Windows Vista aufbessern soll, mindestens 300 Millionen US-Dollar kosten.

De Financial Times Deutschland zitiert in einem aktuellen Artikel einen Microsoft-Insider, der behauptet, Microsoft wolle mit Hilfe einer mindestens 300 Millionen Dollar schweren Werbekampagne das Image von Windows Vista verbessern

In den Werbespots sollen auch Live.com und Windows Mobile angepriesen werden. Man wolle in er Werbung die Kunden dazu bringen, PCs zu kaufen “weil” Windows drauf sei und nicht “obwohl”.

Die Kampagne sei ein Anzeichen dafür, dass sich Windows Vista doch nicht so gut verkaufe wie Microsoft es erwartete, erklärt die Zeitung – schließlich habe man bei bisherigen Windows-Updates in dieser Phase noch keine solche Werbung geschaltet.

In einem nachgeschobenen Kommentar erklärt das die FTD so: Microsoft wolle mit der neuen Kampagne mehr “Coolness” mit Windows verbinden. Übertragen ausgedrückt: Lästige “Chihuahuas” wie Apple und Google würden in diesem Bereich einfach lauter bellen können. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen