Social Networks sind Kinderkram

Allgemein

Wer sich über infantiles Gehabe in Social Networks ärgert, liegt richtig – hier haben zunehmend die lieben Kleinen das Sagen.

Eine Studie von Ofcom belegt, dass in Großbritannien bereits ein Viertel der Acht- bis Elfjährigen ein Profil bei einem Social Network haben, obwohl Anbieter wie Bebo, MySpace und Facebook offiziell ein Mindestalter zwischen 13 und 14 vorschreiben.

Das scheint die Jüngsten aber nicht weiter zu stören, und da keine Verifizierungstechnik eingesetzt wird, können sie auch ungestört in den Netzwerken herumhampeln.

Um ihre Daten machen sie sich dabei wenig Sorgen: In 41% aller Fälle waren die Profile öffentlich einzusehen; 16% der Eltern wussten überhaupt nicht, ob das, was ihr Nachwuchs über sich im Web preisgibt, von anderen betrachtet werden kann oder nicht. [gk]

BBC News