Analyse: Warum Electronic Arts so sehr drängt

ÜbernahmenUnternehmenWorkspaceZubehör

Der führende Spiele-Publisher möchte gerne Take Two übernehmen. Und zwar schnell, bevor der kommende GTA-Erfolg ruchbar wird.

Electronic Arts drang bislang mit seinem 2-Milliarden-Dollar-Kaufangebot nicht durch (wir berichteten). Take-Two bat die Aktionäre inständig, die Offerte abzuschlagen. Mit gutem Grund, führt eine Analyse von Janco Partners nun aus. Nach deren Berechnungen habe der bevorstehende Actiontitel “Grand Theft Auto IV” (zunächst für PS3 und Xbox 360) das Potential, erfolgreichstes Computerspiel des Marktes zu werden und noch den 300-Millionen-Dollar-Rekord von Halo 3 einzustellen.

Branchenanalyst Mike Hickey prognostiziert, dass von GTA IV allein in der ersten Verkaufswoche 5,8 Millionen Kopien abgesetzt werden können. Der Bruttoumsatz würde dann locker die 360-Millionen-Dollar-Marke erreichen. Damit wäre Take Two sicher deutlich höher zu bewerten als bislang. (rm)

Bild: Take Two

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen