Videos komprimieren mit Multicore-Unterstützung?

WorkspaceZubehör

Die neue Version 5 des Audio- und Video-Encoders Squeeze unterstützt bei der Komprimierung laut Hersteller Mehrkern-Systeme.

Die US-Firma Sorenson, die vor allem Videotelefonie zum Unternehmenzweck erkoren hat, hat nun mit Squeeze 5 eine neue Version seiner Video-Kompressions-Software parat.

Diese erstelle Videos für das Abspielen im Browser, auf CDs oder DVDs, so die Pressmitteilung der Firma – bei freier Anpassung an Output-Größen und Videoformate, inklusive Flash-Videos wie bei YouTube üblich, aber auch MPEG1 und 2 sowie H.264 für hochauflösende Filme. Auch das VC-1-Encoding für Blu-ray-Filme sei möglich.

Verschiedene Versionen des Programmes für unterschiedliche Anwendungen sind im Angebot: Der Flash-Video-Komprimierer für Privatnutzer, die Windows-Media-Variante oder Quicktime- und RealMedia-Codierer sind im Angebot.

in Diskussionsforen wird die Mulicore-Untertützung als Marketing-Stunt bezeichnet – doch solange das Unternehmen nicht selbst konkrete Daten auf seiner Website bereistellt, wie und wann die in der PR genannte Mehrkern-Unterstützung im Programm verwendet wird, lässt sich dazu noch weder positives noch Negatives sagen.

Das Programm ist für 200 US-Dollars für Windows und Mac erhältlich, Updates der Vorversion kosten 100 Dollar. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen