T-Kom beansprucht Alleinherrschaft über Magenta

Allgemein

Nicht neu, aber immer wieder gut: der deutsche Ex-Monopolist verschickt Drohbriefe an Magenta-Verwender in den USA.

Diesmal traf es das Gadget-Weblog Engadget: Ein per Kurier angelieferter Brief der US-Vertretung unserer guten alten Telekom (a.k.a. graue Post) fordert von den Elektrobloggern einen Farbwechsel. Hatten diese doch die Unverfrorenheit besessen, auf ihrer “Engadget Mobile” Seite die von den Telefon-Meistern aus Deutschland so geliebte Farbe Magenta zu verwenden. David Beigie, vice president of corporate communications for T-Mobile US, versuchte sich herauszureden, man würde ja Engadget und seine Leser respektieren, müsse sich aber als Markeninhaber ab und zu um mögliche Verwechslungsgefahren kümmern. Der Dialog hält zur Stunde noch an. [fe]

Engadget