Intel: Erste Onboard DirectX-10-Grafiklösungen Ende April

WorkspaceZubehör

Gerüchten zufolge hat der Chipgigant die Einführung seiner ersten DirectX 10 Onboard-Grafikkarten für Ende April angekündigt.

Die IGP-Chipsets sollen die bereits bestehende Intel-Palette um eine DirectX 10 Funktionalität erweitern, behaupten anonyme Quellen bei Motherboard-Herstellern gegenüber dem Brancheninsider Digitimes. Das G35-Chipset sollte theoretisch bereits letztes Jahr DirectX-10-Funktionalität bieten. Auf Grund von mangelhaften Treibern wurde dieses Vorhaben jedoch fallen gelassen.

So sollen nun die kommenden G45 und GM45 IGP-Chipsets in der Treiberversion 15,9 die Microsoft Grafikschnittstelle unterstützen. Die bereits verfügbaren Desktopchipsets G35 und die Notebook Chipsätze GM965 und GL960 sollen DirectX 10 durch das Treiberupdate beherrschen. Das G965-Chipset wird laut Intel ausdrücklich nicht unterstützt. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen