Yahoo weiß, was Frauen wünschen

Allgemein

Von Microsoft gejagt, geht Yahoo selbst auf die Jagd nach neuen Zielgruppen – und ist jetzt hinter jedem Rock her.

Frauen stellen über 50 Prozent der Weltbevölkerung, also sind sie die ideale Zielgruppe für Klicks und noch mehr Klicks. „Das ist wirklich die Schlüsselzielgruppe für Yahoo“, erklärt Amy Iorio, General Manager von Lifestyles at Yahoo. „Wir nennen sie intern die ‘Vorstandsvorsitzenden der Haushalte’.“

Mit Shine will Yahoo sie erreichen, einer weiteren vertikalen Site nach Yahoo News, Yahoo Finance, Yahoo Sports und anderen. Shine verbindet eigene Inhalte mit Texten und Blogs bekannter Frauenmagazine einschließlich Glamour, InStyle, Cosmopolitan und Good Housekeeping. 40 Millionen Frauen im Alter zwischen 25 und 54 loggen sich bereits monatlich bei Yahoo ein, und schon das lässt die Werbeleute aufhorchen. Und wie die Girls früher mehr in ihre Tagebücher schrieben, neige die Frau von heute mehr zum Bloggen als die Männer.

Das heute gestartete Shine beginnt mit einem „Gegengift“ zur Liste „The World’s Unsexiest Women“, die das Männermagazin Maxim veröffentlichte: „The 100 Unsexiest Men 2008“. Die Abbildung daneben zeigt Scientology-Liebling Tom Cruise. Er habe es zwar nicht zu Unsexy-Mann Nummer eins geschafft, aber mit Nummer vier beinahe.

Abgedrehte Sektenprediger sind offenbar das genaue Gegenteil von sexy. Man habe ja schon gewusst, dass er irre ist, aber das Promotion-Video für Scientology bei YouTube habe bewiesen, dass er voll „Cruisazy“ ist.

(bk)

The Inquirer UK

Shine from Yahoo