Intel und STM starten Flashspeicher-Riesen

Data & StorageFinanzmarktStorageUnternehmen

Das neue Unternehmen Numonyx, das gemeinsam von Intel, STMicroelectronics und Finanzfima Francisco Partners gestartet wird, steuert auf Milliarden-Umsätze zu.

Intel und STM kündigten ein gemeinsames Flash-Speicher-Unternehmen an. Nun gehen sie mit ihrem gewichtigen Kind “Numonyx” an den Start. Schon die Eltern sind Schwergewichte im Halbleitermarkt, die gemeinsame Tochter soll Produktion und Umsätze der Eltern noch weiter voranbringen.

Hätten die entsprechenden Abteilungen und Intel bereits zuvor ihre NOR- und NAND-Flash-Speicher-Sparten zusammengeschlossen, hätten sie zusammen im vergangenen Geschäftsjahr schon 3,6 Milliarden US-Dollar Umsatz generiert, rechnet Finanzinvestor Francisco Partners vor.

Sowohl STM als auch Intel und Francisco Partners stellen das nötige Kapital für ihre Gemeinschaftsfirma zunächst als Darlehen an die neue Firma bereit – teilwise sogar aus Bankkediten. Wenn das Kind also trotz seines Schwergewichts über die fallende Preislandschaft für Speichersysteme stolpern sollte, sind so wenigstens nicht die Kapitalstöcke der drei Gründungsfirmen betroffen.

Numonyx soll Speicherchips für Handys, MP3-Player, Digicams, PCs und anderes technisches Gerät produzieren. Intel übergibt dabei gleich 2.500 Mitarbeiter durch Änderungskündigung in die neue Firma – und entledigt sich so elegant der eigenen hohen Personalkosten. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen