Bill Gates soll für flammende Xbox geradestehen

Allgemein

Wenn bis zum 18. April nicht mindestens 25 Millionen auf dem Tisch liegen, soll Gates in den Zeugenstand.

Die feuergefährliche Stromversorgung der ersten Microsoft Xbox führte 2006 zu einer Reihe von Unfällen und einem Rückruf von 14 Millionen Anschlusskabeln. Die Schadensersatz-Prozesse allerdings laufen noch. Im Fall der Kayla Lazo, die bei einem mutmasslich Xbox-verursachten Feuer schwere Verbrennungen davontrug und ein Bein verlor, fordert nun der Anwalt der Familie einen Schadensersatz von mindestens 25 Millionen US-Dollar. Würde bis zum 18. April kein entsprechendes Angebot des Herstellers vorliegen, dann soll Bill Gates persönlich in den Zeugenstand gezwungen werden. [fe]

TechWeb