Epistar verspricht bessere LEDs für Notebooks

Allgemein

Die Hintergrundbeleuchtung der Flachdisplays soll noch in diesem Jahr frischer und heller strahlen als je zuvor.

Der taiwanische LED-Hersteller Epistar Corp. peilt eine Helligkeit von 2.000 Millicandelas (mcd) an, um so mit den Japanern wie Toyoda Gosei und Nichia mithalten zu können. Alle wollen noch in diesem Jahr die neue LED-Helligkeit über uns bringen. Eingesetzt werden können sie sowohl in Stand-Alone-Flachbildschirmen als auch in handelsüblichen Notebooks. (rm)

Digitimes