Vista-Suche wird schneller

BetriebssystemE-CommerceMarketingSoftwareWorkspace

Microsoft gibt einen Ausblick auf die nächste Version seiner Desktop-Suche. Die soll 33 Prozent schneller arbeiten als die derzeitige Suche von Windows Vista.

Microsoft hat eine Preview seiner Windows Search 4.0 veröffentlicht. In dieser hat man nicht nur einige Bugs gefixt, sondern auch die Performance verbessert: die Suche soll bis zu 33 Prozent schneller arbeiten als die aktuelle Vista-Suche, schreibt Microsoft im Vista-Weblog.

Zudem kann die Suche nun auch auf Indexe anderer Rechner im Netzwerk zugreifen, um den Datenbestand mehrerer PCs zu durchforsten. Und bei Problemen kann der Index auf den letzten funktionierenden Stand zurückgesetzt werden.

Die Suche unterstützt nun Gruppenrichtlinien und kann auch EFS-verschlüsselte Dateien indexieren. Außerdem werden die Daten von Exchange-Servern flotter indexiert, da weniger Aufrufe übers Netzwerk gesendet werden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen