Kostenloses Online-Photoshop von Adobe erreicht Beta-Phase

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Nun kann sich auch die breite Öffentlichkeit einen Eindruck von Adobes Photoshop Express getaufter Online-Bildbearbeitung verschaffen.

Nachdem Adobe im vergangenen September erstmals eine Online-Version seines Grafikboliden Photoshop zeigte, gibt es nun eine öffentliche Beta. Mit dieser lassen sich via Browser Digitalbilder bearbeiten, verwalten und präsentieren. Die User ergalten 2 GByte Online-Speicher für ihre Bilder – kostenlos. Zunächst sei Photoshop Express vor allem für Anwender aus den USA gedacht, erklärt Adobe, weshalb es bei Zugriffen aus anderen Ländern zu Performance-Engpässen kommen könne.

Mit Photoshop Express lassen sich Bilder nichtdestruktiv bearbeiten, da das Originalbild immer erhalten bleibt. Der User kann mit wenigen Klicks gängige Bildmanipulationen vornehmen und beispielsweise rote Augen entfernen, Bilder zuschneiden und die Größe ändern. Vorkenntnisse seien nicht notwendig, verspricht Adobe.

Photshop Express bietet verschiedenen Effekte, die sich mit einem Klick auf ein Bild anwenden lassen. Pop Color verändert beispielsweise die Farbe eines Objekts, um es hervorzuheben, während die Farben im Hintergrund reduziert werden. Dazu gibt es Zeichen-Effekte und Verzerrungsfunktionen. Die Bilder lassen sich in einer Galerie oder als Diashow veröffentlichen oder in Social Networks und Weblogs einbinden.

Während der Beta-Phase will man Photshop Express basierend auf dem Feedback der Nutzer weiterentwickeln und neue Funktionen ergänzen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen