Microsoft denkt über Office fürs iPhone nach

MobileOffice-AnwendungenSmartphoneSoftware

Laut einem Insider betrachtet der Software-Konzern das neue Software Developers Kit fürs Apple-Handy und lotet die Möglichkeiten aus.

Microsoft-Manager Tom Gibbons bestätigte gegenüber dem Fortune-Magazin, dass man tatsächlich überlege, Software für das iPhone anzubieten. Eine naheliegende Möglichkeit sei dabei die mobile Office-Version seines Hauses, die ja schon auf vielen Smartphones unter Windows Mobile laufe.

Diese Version sei leichter via SDK für das Apple-Handy umzusetzen als etwa Office für Mac. Mehr noch: Da das iPhone nebst Betriebssystem weiter entwickelt sei als Windows-Mobile-Geräte, könne für Microsoft die Apple-Plattform sogar maßgeblich für künftige Mobile-Editions sein, deutet Gibbons an. (rm)

Bild: Apple

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen