VMware investiert kräftig in Indien

CloudVirtualisierung

Bis 2010 will VMware 100 Millionen Dollar in Indien investieren, um ein neues Entwicklungszentrum aufzubauen. Die Zahl der Entwickler will man etwa verdoppeln.

Mit etwa 700 Mitarbeitern und fünf Büros ist VMware in Indien bereits sehr aktiv und hat seit 2004 etwa 300 Kunden und 160 Channel-Partner gewonnen. Nun will man den Forschungs- und Entwicklungsbereich kräftig ausbauen, da Indien zu den vier am schnellsten wachsenden Märkten des Virtualisierungsspezialisten zählt. Wie VMware-Chefin Diane Greene auf einer Konferenz in Bangalore erklärte, sollen bis 2010 100 Millionen Dollar investiert werden, um ein etwa 7600 Quadratmeter großes Entwicklungszentrum zu bauen. Zudem will man die Zahl der Entwickler in Indien von rund 500 auf über 1000 mehr als verdoppeln. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen