US-Hosting-Service rettet Ehre des Islam

Allgemein

Das sage noch mal einer, die Amerikaner hätten pauschal was gegen den Islam – der Provider Network Solutions hat ganz brav dem Niederländer Geert Wilders seine Site abgestellt, weil er über sie einen islamkritischen Film veröffentlichen wollte.

Der holländische Politiker Wilders geht nach eigenem Bekunden in dem 15-minütigen Streifen mit dem Titel “Fitna” ziemlich drastisch mit dem Islam an sich ins Gericht, weil er der Meinung ist, dass es Ziel dieser religiösen Ideologie  sei, Freiheit, wie sie nach westlichen Maßstäben verstanden wird, abzuschaffen.

Das hat ihm bereits die Distanzierung seiner eigenen Regierung eingetragen; Network Solutions dagegen hat offenbar auf Beschwerden reagiert, der Film verstoße gegen die Nutzungsregelungen des Hosting-Dienstes – ein bemerkenswertes Bekenntnis zur Meinungsfreiheit. [gk]

[BBC News]