Fliegen jetzt mit Handy

Allgemein

Eines der letzten Tabus der Mobilkommunikation fällt: Emirates hat als erste Fluggesellschaft das Telefonieren in den Lüften erlaubt.

Das historische erste Telefonat mit offizieller Genehmigung fand auf einem Flug von Dubai nach Casablanca an Bord eines Airbus A340 statt. Der war mit einem speziellen System ausgerüstet, das die Elektronik des Fliegers abschirmt.

Noch in diesem Jahr sollen weitere Flugzeuge mit dieser Technik ausgerüstet werden; außerdem sollen dann auch BlackBerry- und andere Datendienste angeboten werden.

Allerdings sind die Luft-Telefonierer fast ganz in der Hand der Besatzung: Die nämlich bestimmt nicht nur, wann das System aktiviert wird (in der Regel, sobald die Reisehöhe erreicht ist), sondern kann auch zu bestimmten zeiten (etwa bei Nachtflügen) die Sprachverbindung kappen und nur noch SMS zulassen. [gk]

BBC News