Yahoo hält sich (noch) an der Spitze

Allgemein

Das Internet-Portal klammert sich auch im Februar am Spitzenplatz unter den amerikanischen Internet-Portalen.

Die Rangfolge der Webportale ermitteln regelmäßig die Erbsenzähler von comScore. Laut ihren Messungen besuchten im Februar 136,8 Millionen Besucher die US-Seiten von Yahoo. Doch das wird immer enger, sich an der Spitze zu halten, denn Google liegt mit 136 Millionen Februar-Visiten nur noch knapp dahinter. Mit beruhigendem Abstand folgt auf Platz drei Microsoft, dessen viele Konzernseiten es zusammen auf 118,4 Millionen Besucher gebracht haben. AOL folgt auf Rang 4 mit 108,9 Millionen vor Fox Interactive Media (inklusive MySpace) mit 83,6 Millionen Nutzern. (rm)

Forbes