Gerücht: Der nächste Online-Werber steht zum Verkauf

Allgemein

Microsoft, Google, und Yahoo haben die vergangenen Quartale Milliarden von Dollar für  Ad-Networks rausgehauen. Mit Tribal Fusion stehe gerade ein weiterer Kandidat zur Debatte.

Eigentlich würde sich für den Verkauf von Webfirmen eine Auktionsplattform lohnen, denn die Hauptverdächtigen haben es ja gerne, sich per Bieterschlacht das Leben schwer zu machen. Obwohl das MS-Yahoo-Gerangel längst noch nicht ausgestanden ist, können sich die üblichen Verdächtigen um einen neuen Leckerbissen prügeln: Laut Online-Gerüchten trägt nun Tribal Fusion sein Fell zu Markte. Der sechstgrößte Online-Werbevermittler könnte sich ein Preisschild von 800 bis 900 Millionen Dollar um den fetten Hals hängen. Beim derzeitigen Dollar-Verfall wäre das auch für ausländische Bieter interessant, die ja nur noch eine gute halbe Milliarde Euro auspacken müssten. Oder weniger. (rm)

ValleyWag