BMC Software kauft BladeLogic für rund 800 Millionen Dollar

CloudNetzwerkeServerSoftwareÜbernahmenUnternehmen

Rechenzentrums-Automation ist angesagt: Nach Käufen in diesem Bereich durch HP und IBM stärkt sich nun auch BMC mit dem Know-how eins Anbieters rund um die “Data Center Automation”.

BMC-Chef Bob Beauchamp ist in Siegerlaune, denn der Unternehmens-Software-Anbieter BMC Software kauft die Software-Firma BladeLogic, die sich auf Software für Blade-Rechenzentren spezialisiert hat und laut eigenen Aussagen der schnellst wachsende Anbieter von Blade-Center-Automation ist. BMC und Blade Logic gaben gestern Abend die geplante Übernahme bekannt.

BMC will damit seinen Bereich “Service Automation” erweitern und so zum Markführer in diesem Sujet werden. Das integrierte “Configuration-, Change und Compliance-System” von BladeLogic ist das Wichigste von mehreren Produkten des Software-Hauses rund um Blade-System-basierte Rechenzentren. Dies und weitere Angebote rund um Lifecycle-Management von Servern und Anwendungen generieren einen ständigen Einnahmefluss.

Auch BMC ist in diesem Bereich aktiv, allerdings weniger bei Blade-Systemen. Man arbeitet zudem vor allem im Risikomanagement für Unternehmensnetze. Gemeinsam könne man den Markt umfassend bedienen, erklärt BMC-Chef Bob Bauchamp in seiner Ankündigung der Übernahme (hier als MP3).

Wenn alle Bedingungen erfüllt seien, soll die Integration schon in 10 Tagen beginnen; den Meldungen beider Unternehmen zufolge wird die vollständige Eingliederung aber erst im 1. Quartal 2009 beendet sein. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen