Ärger mit Flash-Festplatten

Allgemein

Die neuen Solid State Disks sind reparaturanfälliger, als wir dachten. Und manchmal auch langsamer.

Avi Cohen von Avian Securities weist darauf hin, dass nach seinen Informationen Flash-Disks nicht nur teuer, sondern auch anfällig sind. Ein grosser Anbieter von Notebooks habe seiner Kenntnis nach 20 bis 30 Prozent Rückläufe, wegen Ausfall des Speichermediums oder Performance-Problemen. Bei Notebooks mit konventionellen Festplatten betrage diese Fehlerrate ein bis zwei Prozent. Auch sei die Leistung von Flash-Platten bei manchen Anwendungen ungenügend, so zum Beispiel bei der Video-Wiedergabe, oder bei Applikationen, die sehr viele sehr kleine Datenblöcke verschieben. Hersteller der neuen Drives wie Samsung arbeiten nach eigenem Bekunden bereits an Verbesserungen. [fe]

Cnet