Intel Kombi-Prozessoren im nächsten Frühjahr

Allgemein

Rechen- und Grafik-Prozessor in einem Chip, davon träumt nicht nur AMD. Intel will innerhalb eines Jahres soweit sein.

Wie Ex-Inquirer-UK-Mitarbeiter Theo Valich für TG Daily recherchierte, sieht Intel gute Chancen, AMDs Fusion Projekt zu überholen. Schon im zweiten Quartal des nächsten Jahres, so versicherten ihm glaubwürdige Quellen, sollen kombinierte Rechen&Grafik-Chips von Intel auf den Markt kommen, während AMD seinen Alleskönner erst für Mitte 09 angekündigt hat. Auf der Basis der Nehalem-Architektur plant Intel die Typen Havendale (Desktop) und Auburndale (Notebook), die jeweils eine Dual-Core-CPU und als GPU einen G45-Nachfahren enthalten soll, also im Ganzen drei Kerne. AMDs Fusion-Projekt enthält dagegen nur einen Rechenkern plus eine GPU. Allerdings, so gibt Kollege Valich zu bedenken, handelt es sich dabei um einen “richtigen” Grafikkern mit ATI-Technik, in einer Leistungsklasse, die Intel auf längere Sicht nicht bieten kann. [fe]

TG Daily