Und sie reden doch

Allgemein

Traditionell erhöht die Braut ihren Preis, indem sie so tut, als würde sie sich sträuben, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht bereits für den werbenden Prinzen entflammt ist. So könnte es auch bei Yahoo und Microsoft sein – am Montag gab’s ein Schäferstündchen ohne Anstandswauwau, pardon Bankenaufsicht.

Wie ein Vögelchen dem Wall Street Journal gezwitschert hat, haben sich die Spitzen von Yahoo und Microsoft Anfang der Woche zu einem ersten intime Tête-à-tête getroffen, das auch gar keine echte Verhandlung gewesen sein soll, da keine Vertreter der an dem Deal beteiligten Banken geladen waren.

Statt dessen hat Microsoft die Vision vorgestellt, wie denn die gemeinsame Ehe aussehen soll – die Yahoo-Bosse hätten meistens nur zugehört.

Ob es nach den Erörterungen zu Abwasch und Müllrunterbringen auch noch zu Knutschen und Fummeln kam, wollte weder Microsoft noch Yahoo gegenüber dem Wall Street Journal mitteilen. [gk]

Yahoo / Reuters