Alienware: Jetzt auch PCs mit CrossFireX

PCWorkspace

Der Edel-PC-Hersteller erweitert seine Desktop-Reihe ALX um den Support für ATI Grafikkarten mit Dual GPU – in doppelter Anzahl versteht sich.

Die Highend-Rechner von Alienware werden nun auch für ATI-Freunde interessant. Bisher waren die Top-Produkte lediglich mit Nvidia-Grafikkarten bestückt. Zwar gab es auch PCs mit ATI-Grafikkarten, diese konnten jedoch in den meisten Fällen performancetechnisch nicht an ihre Nvidia-Kollegen heranreichen. Dies hat sich durch die Einführung der ATI Radeon HD 3870 X2 geändert. Diese kann es seit länger Zeit wieder performancetechnisch mit den Nvidia-Karten aufnehmen, dank zwei Grafikprozessoren auf einer einzigen Karte. Alienware packt in seine Luxus-Geräte, je nach Bedarf, gleich zwei solche Karten.

Ansonsten verbaut der Hersteller Standard-Hardware. Intel Core 2 Extreme QX9650-Prozessor mit einer Taktungsfrequenz von 4 GHz, Mainboard mit X38-Chipset und 4 GByte RAM. Die High-End-Hardware spiegelt sich auch in dem Preis wieder. Unter 4000 Euro geht da nichts – selbst mit Einzelgrafikkarte. Dual-Grafikkarten und zusätzliche Hardware kosten ein paar Tausend mehr. Das Top-System bleibt allerdings auch weiterhin der Rechner mit drei Geforce 8800 Ultra – trotz niedrigerem Prozessortakt. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen