Spitzer the Blitzer fällt Mini-Skandal zum Opfer

Allgemein

Der Gouverneur des US-Bundesstaats New York hatte Kontakt zu einem Online-Dienst mit besonders netten Mädels.

Eliot Spitzer “the Blitzer”, ehemals grösstes Problem der US-Medienkartelle und mittlerweile gewählter Gouverneur des Bundesstaates New York, kann offenbar einpacken. Konzentrierte Telefonüberwachung ergab nämlich, dass er Kontakt zu einem Online-Call-Girl-Service “The Emperors Club” hatte. Und da es in den USA bekanntlich ein grösseres Verbrechen ist, irgendwelche sexuellen Aktivitäten zu haben als etwa ganze Landstriche zu entvölkern, gilt die politische Karriere des Ex-Staatsanwalts als beendet. Die betreffenden Medienkartelle können also aufatmen. [fe]

TechWeb