EU beginnt Ermittlungen zu US-Kampf gegen Online-Casinos

Allgemein

Unter Umständen stellt die Politik der USA hier einen Bruch der Welthandelsvereinbarungen dar.

Nach einer gestrigen Presserklärung der EU-Kommission in Brüssel haben die Wirtschaftswächter Ermittlungen gegen die USA aufgenommen. Grund sind Beschwerden von europäischen Online-Casino-Betreibern, die sich durch nationale Entscheidungen der USA in ihrer globalen Geschäftstätigkeit behindert sehen. Die Aktivitäten des US-Justizministeriums gegen einzelne EU-Firmen, so die Klageführer, würden gegen das GATS (General Agreement on Trade in Services) verstossen, welches den freien Welthandel unter allgemein verbindliche Regeln stellt. [fe]

EU Kommission