Xbox 360 ab jetzt deutlich billiger?

KomponentenWorkspace

Die Financial Times meldete am Freitag, die Microsoft Xbox 360 solle ab heute sogar billiger als Nintendos Wii sein. Im Handel scheint diese angekündigte Preissenkung indes noch nicht überall angekommen zu sein.

Die Arcade-Version der Microsoft-Spielekonsole ohne Festplatte soll künftig einen empfohlenen Verkaufspreis von 199 Euro statt wie zuvor 280 Euro habe, berichtet die Financial Times Deutschland mit Berufung auf “mit den Planungen vertraute Kreise”.

Dem Bericht zufolge soll die Version mit 20-GByte-Festplatte dann nur noch 299 Euro kosten (bisher 349). Man überlege noch, ob man auch die “Elite”-Version günstiger mache. Damit ist bislang die Version gemeint, die mit HD-DVD-Laufwerk ausgestattet ist. Ob eine geplante Blu-ray-Variante die Preisfindung bei der Elite-Version so schwer macht, steht in den Sternen.

Medien, die sofort auf die Meldung der Finanzzeitung ansprangen und bei Microsoft nachfragten, bekamen nur die Aussage, man kommentiere keine Gerüchte.

Ein Blick in die Shops heute Morgen zeigte denn auch noch die alten Summen – wenn also Microsoft tatsächlich die Preise senken will, dann ist dies beim Handel noch nicht angekommen.

Die FTD berichtet zudem, dass ein Geschäft des Software-Riesen mit de Deutschen Telekom auch den Empfang der IPTV-Dienste des Telekommunikationsdienstleisters möglich machen solle – aber die Partner seien noch in Verhandlungen. Die Kooeration solle neue Zielgruppen ansprechen, erklärt die FTD. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen