So stellt sich Intel die Zukunft vor – erste Bilder

KomponentenWorkspace

Ein kleiner Cebit Nachtrag: Auf der Messe hat der Chipgigant seine Miniatur-Prozessoren mit dem Namen Atom vorgestellt. Zu sehen gab es auch die ersten Geräte.

Der Chiphersteller will mit Atom den Miniatur-Notebook-Markt für sich erschließen. Dazu sollen die winzigen CPUs zukünftig in einer Vielzahl von mobilen Geräten eingebaut werden. Die Chips selbst sind kaum größer als eine Fingerkuppe und sollen sich vor allem durch ihren niedrigen Stromverbrauch und verhältnismäßig hohe Leistung auszeichnen. Ein Prozessor, wie er in der Bildergalerie zu sehen ist, ist mit einem Takt zwischen einem und zwei GHz ausgestattet.

!#!

Auf der Messe, in einem Hinterzimmer, hat uns der Chipriese seine kommenden Geräte präsentiert: Neben bereits funktionsfähigen Prototypen, gab es dabei auch erste Dummys von kommenden Geräten zu sehen.

Auch für Freunde von Desktop-Prozessoren und Mainboards gibt es gute Neuigkeiten: In Kürze werden Intels Top-CPU QX9770 und der X48-Chipsatz auf den deutschen Markt kommen, so Intel auf Nachfrage. Von Verspätung sei dabei allerdings nicht die Rede, behauptet Intel, man hatte bis jetzt noch keinen offiziellen Release-Termin angekündigt. Bereits vor Monaten sollte laut Brancheninsidern die X48-Plattform auf den Markt kommen. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen