Microsofts Yahoo-Übernahme: Kein Grund zum Hetzen

Software

Der Softwaregigant will bei seiner geplanten Yahoo-Akquisition nichts überstürzen, so Ray Ozzie, Microsofts Chief Software Architect.

Gegenüber der Financial Times stand Ozzie Rede und Antwort: So ist seiner Meinung nach eine überstürzte Übernahme des Suchmaschinenbetreibers hinderlich und sogar “rücksichtslos”. Auf die Frage ob es eine Übernahme geben wird, antwortete der Software-Chef mit: “Ich bin da sehr optimistisch”.

Laut dem Microsoft-Verantwortlichen sei es wichtiger, die Erfahrung der Kunden nicht zu gefährden, statt möglichst schnell die beiden Unternehmen zu verbinden. Durch übereilte Schritte, könnten die beiden Unternehmen unter Umständen zahlreichen Nutzer verlieren, so Ozzie. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen