Infineon verkauft Festplattengeschäft an LSI

Data & StorageStorageÜbernahmenUnternehmen

Die Infineon Technologies und LSI Corporation haben eine Vereinbarung zur Übernahme der Festplatten-Aktivitäten von Infineon durch LSI unterzeichnet.

LSI übernimmt die Festplattensparte von Infineon; hier werden Chipsätze für Festplatten entwickelt und produziert. Der Kaufvertrag zwischen den Untenehmen enhält einer Infineon-Mitteilung zufolge Zugriff auf sämtliche Geschäftsaktivitäten von Infineon in diesem Bereich, Technik- und Kundendaten inklusive. Wie zu verstehen ist, dass Infineon “geistiges Eigentum” (also Patente) “an LSI lizenziert”, geht aus er Mitteilung nicht hervor – also ob die Lizenzen im Rahmen des Verkaufs weitergegeben werden oder LSI sie nur gegen entsprechende Zahlungen erhält.

Den Unternehmen zufolge umfasst die Transaktion eine “Design-Service-Vereinbarung”. Die Transaktion beinhalte “keine signifikanten Aktiva und keinen signifikanten Transfer von Mitarbeitern”. Finanzielle Einzelheiten wurden aber nicht bekannt gegeben

LSI sieht die Umsätze mit Festplattenherstellern steigen, insbesondere mit Hitachi Global Storage, bisher Kunde beider Unternehmen. Der Übergang soll nach Abschluss der Behördenzulassung voraussichtlich im zweiten Quartal 2008 abgeschlossen sein. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen